Weykmans beim Ministerrat: Ukrainischer Kultursektor soll unterstützt und Frauen im Sport gefördert werden

Ministerin Isabelle Weykmans hat am Montag als belgische Wortführerin am europäischen Ministerrat teilgenommen. Der Ministerrat hat sich dazu entschlossen, ukrainische Künstler, Journalisten und Kulturschaffende zu fördern.

Ministerin Isabelle Weykmans

Ministerin Isabelle Weykmans (Archivbild: Benoît Doppagne/Belga)

Isabelle Weykmans betonte, dass die Identität und die Werte der Ukraine bewahrt werden müssten. Ukrainische Künstler, die in der DG ankommen, sollen in Verbindung mit den hiesigen Kulturträgern gesetzt werden. Auch sollen die Künstler mit der Zivilgesellschaft zusammenarbeiten können.

Daneben legte sich der Ministerrat darauf fest, den interkulturellen und mehrsprachlichen Austausch zu fördern. Auch hat sich der Rat auf einen Schwerpunkt für den nächsten Ratsvorsitz festgelegt: so soll die Geschlechtergleichstellung im Sport gefördert werden. In vielen Bereichen gibt es nach wie vor Ungleichheiten, geschlechtsspezifische Vorurteile und geschlechtsbezogene Gewalt, konstatierte der Ministerrat.

mitt/ale