Gemeinde Büllingen: Müllsteuer sinkt – Gemeindedotation an die Hilfeleistungszone steigt 2022

Die Gemeinde Büllingen setzt die Müllsteuern für 2022 herab. Je nach Haushalt macht das eine Ersparnis von zehn bis 13 Prozent. Möglich wird diese Steuersenkung durch Maßnahmen zur Müllreduzierung.

Gemeindehaus Büllingen (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

In der Gemeinde hat sich die Müllmenge um rund 25 bis 30 Prozent reduziert. Schöffe Reinhold Adams erklärte, dass die Betriebe selbst ein Unternehmen beauftragen müssen, das ihre Müllcontainer einsammelt. Zudem wird der Haushaltsmüll nur noch in den Sommermonaten wöchentlich eingesammelt.

Die blauen PMK-Mülltüten führten dazu, dass der Abfall besser getrennt wird, so Reinhold Adams. Insgesamt hat die Gemeinde anhand dieser Maßnahmen rund 70.000 Euro eingespart.

Gemeindedotation an die Hilfeleistungszone steigt

Die Dotation der Gemeinde an die Hilfeleistungszone wird im Jahr 2022 steigen, erklärte Bürgermeister Friedhelm Wirtz. Die Hilfeleistungszone komme nicht mehr mit den Dotationen aus, die nun das erste Mal in sieben Jahren erhöht werden. Büllingen wird 2022 knapp 20 Prozent mehr an die Hilfeleistungszone zahlen.

Hauptberufliche Feuerwehrleute einsetzen

Grund für die Mehrausgaben der Hilfeleistungszone seien die steigenden Anforderungen an die Feuerwehren. Die gesetzlichen Vorgaben in puncto Einsatzzeiten, Verfügbarkeiten und Ausbildungskriterien werden strikter. Viele Feuerwehrleute sind in der Woche übertags nicht verfügbar, weil sie ihrem Beruf nachgehen.

Die Hilfeleistungszone müsse jetzt damit beginnen, hauptberufliche Feuerwehrleute einzustellen, um das Personal aufzustocken. Und das sei kostspielig, so Friedhelm Wirtz.

Chantal Scheuren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150