„Jedem Kind ein Geschenk“: Weihnachtsaktion des ÖSHZ Raeren

Die Weihnachtsaktion des ÖSHZ Raeren gibt es seit 2010. Auch benachteiligte Kinder sollen ein Weihnachtsgeschenk bekommen, ist das erklärte Ziel. Auch in diesem Jahr richtet das ÖSHZ einen Aufruf an die Gemeinde mit der Bitte, dafür 30 Euro zu spenden.

Weihnachtsbaum (Illustrationsbild: Odd Andersen/AFP)

Illustrationsbild: Odd Andersen/AFP

In Zeiten von Corona ist die Lage für viele Familien besonders schwer. Oft wissen Kinder nicht, was es heißt, persönliche Geschenke zu bekommen, da schlicht das Geld dafür fehlt. Hinzu kommt in diesem Jahr auch noch die verheerende Flutkatastrophe.

Das ÖSHZ Raeren sucht nach Lösungen, um Kinderarmut zu verringern. Zu Weihnachten ist dazu aber die Unterstützung der Bevölkerung nötig. Gesucht werden Spender, die bereit sind, 30 Euro für ein Geschenk zu stiften, um einem Kind aus einer benachteiligten Familie eine Freude zu machen.

„Die Sozialassistenten der Gemeinde haben geschaut, welche Kinder in Frage kommen“, erklärt Ferdy Leusch vom ÖSHZ. „Im Rahmen der Aktion werden wir dieses Jahr 85 Kinder beschenken.“

Zusätzlich erhalten die Kinder aus dem Spendentopf des ÖSHZ Raeren einen Bücher- oder Spielegutschein sowie eine Tüte voller Süßigkeiten, die ein großzügiger Spender dem ÖSHZ seit vielen Jahren zukommen lässt.

In diesem Jahr wird die Weihnachtsaktion erstmals nach draußen verlegt: Am Samstag, dem 27. November steht der Wunschzettelbaum von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Dorfplatz in Raeren beim Adventsmarkt „Streetfood meets Christmas“.

Wer am Samstag keine Zeit hat: Das ÖSHZ nimmt ganzjährig Spendengelder zur Unterstützung der Kinder in der Gemeinde entgegen. Das ÖSHZ finanziert daraus Schulessen, unterstützt die Kinder mit Lernmaterial und Lernförderangeboten und ermöglicht ihnen die Teilnahme an sportlichen und kulturellen Angeboten.

Spendenkonto des ÖSHZ Raeren

BE18 0910 0098 3365 (BIC: GKCCBEBB)
(Mitteilung „Spende Kinderarmut“)

mit/js/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150