Aachen: Klaus-Hemmerle-Preis für ehemalige polnische Premierministerin Hanna Suchocka

Der Klaus-Hemmerle-Preis geht im kommenden Jahr an die ehemalige polnische Premierministerin Hanna Suchocka. Das gab das Bischöfliche Generalvikariat Aachen am Donnerstag bekannt.

Im Gedenken an den ehemaligen Aachener Bischof Hemmerle würdigt der Preis die Arbeit und das Engagement der 72-jährigen Juristin.

Die Jury unterstreicht Suchockas „Engagement für Recht, Gerechtigkeit und Integration“ und würdigt besonders „ihren Einsatz für europäische Integration, Menschenrechte, Demokratie und die deutsch-polnische Versöhnung“.

Hanna Suchocka war die erste weibliche Ministerpräsidentin von Polen und danach Justizministerin und Generalstaatsanwältin.

mit/mb