Lot dech Jue: Neue Karnevalsmusik für die Session

Ein Datum ist bei vielen Karnevalisten sehr wichtig: der 11.11. Dann geht die fünfte Jahreszeit wieder los und da darf Karnevalsmusik nicht fehlen - natürlich von den regionalen Künstlern.

Karneval (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Daniela Stärk)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Daniela Stärk

Viele regionale Künstler haben sich bereits zum 15. Mal im Projekt „Lot dech Jue“ vereint. Die neue Karnevalsmusik für die anstehende Session ist so gut wie fertig. Sie wird produziert von Mirko Braem.

Nachwuchs findet sich auch immer noch, erklärt Mirko Braem: Es gibt natürlich diese altbewährten Gruppen, die seit eh und je auf der Bühne stehen, die sich mittlerweile etabliert haben und die auch sehr weit außerhalb auftreten. Es gibt aber auch immer wieder neue Gruppen. Dieses Jahr haben wir eine neue Gruppe aus Kelmis, die mit an den Start geht. Ich bin sehr stolz und sehr froh, dass eine kleine Gruppe noch einmal den Weg auf die Bühne wagt. Die Jungs sind bis hinten gegen motiviert und ich freue mich sehr auf den Einstieg.“

Das „Lot dech Jue“- Musikprojekt wird am 30. Oktober in Gemmenich uraufgeführt. Einlass ist ab 19 Uhr, das Programm startet dann kurz nach 20:00 Uhr und geht bis Mitternacht, 00:30 Uhr, denke ich. Natürlich mit dabei sind Los Cannonos, Sven ohne Girls, Mike Nüchtern, Glitter Girls – alle, die man so aus den letzten Jahren kennt, sind vertreten.“

Alle sind gut drauf und freuen sich sehr, wieder vor Publikum auftreten zu dürfen: „Wir werden es jetzt so handhaben, dass die Leute, die zur CD-Vorstellung kommen, ein bisschen als Premium behandelt werden. An dem Abend selbst werden sie einen QR-Code bekommen, mit dem sie am Abend selber die Lieder gratis downloaden können. Für alle anderen werden die Lieder kurze Zeit später auf allen gängigen Download-Portalen verfügbar sein.“

lo/sr