Polizeizone Weser-Göhl: Mehrere Verkehrsunfälle mit leichtverletzten Personen – E-Bike gestohlen

Am Sonntag hatte in Eupen ein alkoholisierter Pkw-Fahrer einen Unfall. Der 21-Jährige war in den frühen Morgenstunden im Viertel Bellmerin in Richtung Schilsweg unterwegs.

Polizei Eupen

Bild: BRF Fernsehen

Dort hat er zunächst eine Baustellenbeschilderung gerammt, die über die gesamte Fahrbahn verstreut wurde. Danach ist der Wagen gegen ein Schild geprallt, das dadurch aus dem Boden gerissen wurde. Letztendlich ist der Unfallwagen dann gegen ein geparktes Fahrzeug gestoßen.

Der Fahrer hat sich dabei am Handgelenk verletzt, die Beifahrerin blieb unverletzt. Aufgrund eines positiven Alkoholtests hat die Polizei dem Fahrer den Führerschein entzogen.

Auch am Freitag ereigneten sich mehrere Unfälle, die zu leichten Verletzungen führten: In Raeren hat ein Lkw-Fahrer die Vorfahrt missachtet und ist so mit einem Pkw zusammen gestoßen. Das Auto wurde dabei quer über die Fahrbahn gedrückt und drehte sich um die eigene Achse. Die Beifahrerin klagte im Nachhinein über Kopfschmerzen.

Verletzt wurden am Freitagnachmittag ebenfalls zwei Personen, die in einer Kutsche durch Lontzen unterwegs waren: Das Pferd sei plötzlich durchgegangen, wie die Polizei berichtet. Die beiden Insassen wurden dabei von der Kutsche geschleudert. Das Pferd lief samt Kutsche weiter. Es konnte aber später durch Passanten eingefangen und beruhigt werden.

Außerdem meldet die Polizei einen Diebstahl in Eupen. Am Samstagmittag hat jemand ein E-Bike am Marktplatz gestohlen. Das Diebstahlopfer hatte das Rad zuvor mit einem Schloss an einem Baum festgemacht. Als er nach etwa einer Stunde zurückkehrt ist, war das Fahrrad jedoch verschwunden.

Das E-Bike hat einen weißen Rahmen, einen schwarzen Akku und hinten einen Koffer mit Helm und Jacke drin.

mitt/rasch