Hasselt: Gefängnispersonal streikt wegen Personalmangels

In Hasselt hat das Gefängnispersonal seine Arbeit für 24 Stunden niedergelegt.

Gefängnis von Hasselt (Archivbild: Yorick Jansens/Belga)

Gefängnis von Hasselt (Archivbild: Yorick Jansens/Belga)

Grund ist ein Mangel an Personal in den Bereichen Überwachung und Technik.

Eine Pressesprecherin des Gefängnisses bestätigt den Personalmangel. Es werde alles getan, um Arbeitnehmer anzuwerben. Es herrsche aber Knappheit auf dem Arbeitsmarkt.

Der Streik wird laut der Nachrichtenagentur Belga noch bis Freitag 22 Uhr weitergehen. Während des Streiks sei keine Polizei im Gefängnis anwesend, sondern nur eine Minimal-Belegschaft.

Aktuell befinden sich in Hasselt 551 Insassen  – 517 Männer und 34 Frauen.

belga/rasch