Theatrino: Neues Veranstaltungshaus in Rocherath-Krinkelt

Ostbelgien ist bald um einen Veranstaltungsort reicher. Am 1. Oktober wird in Rocherath-Krinkelt in der Gemeinde Büllingen das "Theatrino" eröffnet.

Das Café Theatrino in Rocherath-Krinkelt (Bild: Theatrino)

Das Café Theatrino in Rocherath-Krinkelt (Bild: Theatrino)

„Am 1. Oktober geht es los mit einer Präsentation der ganzen Geschichte“, freut sich Theatrino-Leiter Bernward Müller. „Zu dieser Geschichte gehört ein Theater mit Bühne und dazugehöriger Technik, und auch ein kleines Café drumherum“, erklärt er.

Das Theater ist in Rocherath-Krinkelt zu finden und liegt direkt an der deutsch-belgischen Grenze, insofern erhofft sich Müller, dass das neue Veranstaltungshaus auch zu einem „Ort der Begegnung“ wird.

Unter Hochdruck habe man in den letzten Monaten an der Immobilie gearbeitet. Für den Eröffnungsabend hat das Team um Müller ein kleines Stück aus Goethes „Faust“ vorbereitet. Darin gehe es um die Publikumswirksamkeit, die künstlerische Qualität und den Unterhaltungswert von Theater. „Unsere Situation ist genau dieselbe: Die Immobilie ist fertig, wir überlegen jetzt, was wir machen.“

Das Theatrino ist für Bernward Müller eine Herzensangelegenheit. „Ich wünsche mir Stücke, die ankommen, die die Menschen erreichen, die etwas mit den Zuschauern zu tun haben und sie erleben lassen, dass es was Wichtiges gibt, das man in einer Stunde mitnehmen kann.“

Aber auch weniger theaterinteressierte Besucher sind im Theatrino willkommen, betont Müller. „Unabhängig vom Theater ist das Café auch am Wochenende geöffnet zwischen 14 und 19 Uhr. Man muss also nicht in die Vorstellungen gehen, die danach stattfinden. Man kann einfach kommen, sich das Ganze anschauen, einen guten Café trinken oder ein Stück Kuchen essen.“

js/mg