Nachfolger für Terrasse am Park Hotel Kelmis gefunden

Immer wieder steht das Park Hotel Kelmis in den Schlagzeilen. Die Suche nach einem langfristigen Betreiber hält die Gemeinde auf Trab. Bereits im letzten Jahr hatte die Gemeinde zumindest für die Terrasse eine kurzfristige Lösung gefunden. Und auch dieses Jahr wird der Betrieb auf der Terrasse aufrecht erhalten.

Hubert Vincent, Präsident vom RFCU Kelmis, und Schöffe Mirko Braem (Bild: Andreas Lejeune/BRF)

Hubert Vincent, Präsident vom RFCU Kelmis, und Schöffe Mirko Braem (Bild: Andreas Lejeune/BRF)

Direkt am Fuße des Park Hotels und von der Sonne verwöhnt – der Standort lädt zum Verweilen ein. Trotzdem war die Suche nach einem Terrassen-Betreiber nicht einfach. Letzten Sommer hatte Ralph Bühler, Betreiber der Patronage, die Aufgabe am Park Hotel übernommen. Dieses Jahr stand er nicht mehr zur Verfügung, so dass sich Tourismusschöffe Mirko Braem auf die Suche machen musste.

„Daraufhin haben wir dann eine Ausschreibung gemacht, wo wir allen Horeca-Betrieben und Leuten, die in diesem Bereich tätig sind, die Möglichkeit gegeben haben, ein Konzept für ‚La Terrasse‘ einzureichen“, erzählt Braem. „Leider haben wir dann kein Konzept erhalten aus dieser Ausschreibung heraus. Daraufhin haben wir im Direktionsausschuss der AGR beschlossen, die Ausschreibung für Vereine zu öffnen.“

Mit einem Konzept in der Tasche hat sich der RFC Union Kelmis gemeldet. Und da die Fußballvereine aktuell selbst schwierige Zeiten durchmachen, wollte der Verein diese Gelegenheit nicht ungenutzt lassen. Vincent Hubert, Präsident des RFCU möchte proaktiv sein. Lieber jetzt handeln und Einnahmen generieren, als in wenigen Monaten mit leeren Kassen dastehen.

Für Vincent Hubert ist „La Terrasse“ ein offenes Projekt. Er habe bereits die Geschäftsleute der Umgebung angeschrieben. Die könnten dann, bei bestehendem Interesse, ihre Produkte auf der Terrasse anbieten. Ob Bäcker, Traiteur oder Eishändler – jeder soll die Möglichkeit bekommen, von der Terrasse zu profitieren. Jetzt zusammenstehen sei ganz im Sinne der Gemeinde, so Hubert.

Für den Service wird eine Mischung aus erfahrenen Kellnern und Vereinsmitgliedern verantwortlich sein. Gut 150 Plätze fasst Terrasse. Wenn es nach dem RFC Union Kelmis geht, bedeutet das, dass bald 150 Menschen die Fußballspiele der Roten Teufel verfolgen können. Denn selbst wenn man nicht an einem Tisch sitzen werde, solle man doch gemeinsam die Spiele erleben können.

Am 11. Juni wird die Terrasse zum ersten Mal öffnen. Anschließend wird „La Terrasse“ donnerstags und freitags ab 17 Uhr und samstags und sonntags ab 11 Uhr offen sein. Das Projekt läuft bis zum 20. September.

Suche nach Hotel-Betreiber geht weiter

Die Saga um das Park Hotel ist damit noch nicht vorbei. „Wir werden jetzt die Ausschreibung in diesem Monat starten für den gesamten Komplex, wo es dann darum geht, einen Betreiber für später zu finden“, berichtet Braem, „um dann in der nächsten Phase die Renovierung des Altbaus, der Villa, in Angriff zu nehmen.“

Während der RFC Union Kelmis im besten Fall die eigene Kasse aufbessert, hofft die Gemeinde, dass der Terrassenbetrieb die Attraktivität des Standortes steigert. Sicher ist: Fortsetzung folgt.

Andreas Lejeune