Fest der Nachhaltigkeit am Sonntag online

Am 30. Mai lädt das Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung Ostbelgien zum Fest der Nachhaltigkeit ein - dieses Jahr virtuell.

Bild: Chantal Scheuren/BRF

Einer der Workshops dreht sich um Wildkräuter (Illustrationsbild: Chantal Scheuren/BRF)

Die Veranstalter stellen „virtuelle Räume“ im Internet zur Verfügung. „Wir haben vier virtuelle Räume und drei große Zeitfenster in dem Zeitraum von 10 bis 13 Uhr und wir bieten so zwölf verschiedene Workshops an“, erklärt Bernd Lorch vom Organisationsteam.

Die Themen reichen von nachhaltigem Lernen, gesunder und nachhaltiger Ernährung bis hin zu ökologischem Bauen. „Annette Müller gibt den Workshop ‚Auf der Erde baut man mit Erde‘, einen Workshop zum ökologischen Bauen. Und dann haben wir einen Vortrag von Dr. Norbert Niccol zum Thema Corona, Nachhaltigkeit und sozialer Wandel. Oder zum Beispiel das Wildkräuter-Atelier mit Karin Laschet.“

Die Übersicht der angebotenen Workshops ist zu finden auf der Facebook-Seite des Instituts für Demokratiepädagogik. Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis zum 29. Mai per E-Mail an info@idp-dg.be.

mitt/sn/km