Umgestürzte Bäume in Kelmis und Amel

Der Sturm am Dienstag hat für Einsätze der Feuerwehr in Kelmis und Amel gesorgt.

Auf der Moresneter Straße in Kelmis war eine große Birke durch den starken Wind in zwei Teile gebrochen. Die Spitze des Baumes war auf das Dach eines angrenzenden Hauses geschlagen. Die Feuerwehr war vor Ort und hat die Teile des Baumes entfernt.

Auch in der Eifel hat ein umgestürzter Baum zwischen Möderscheid und Amel für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Dort war der Baum auf die Fahrbahn gekippt, konnte aber von der Feuerwehr entfernt werden.

Auch die Feuerwehr von Lüttich hatte am Dienstag viel zu tun. 187 Mal musste sie eingreifen, weil Bäume oder Gegenstände umzukippen drohten. Die Parks und Friedhöfe der Stadt Lüttich waren aus Sicherheitsgründen geschlossen worden.

In der Region Verviers musste die Feuerwehr der Zone Vesdre, Hoëgne und Plateau 27 Mal ausrücken. Der Hauptgrund waren umgestürzte Bäume.

mitt/lo