Büllingen passt Prämie für energieeffiziente Sanierung an

Die Gemeinde Büllingen hat die Prämie für die energieeffiziente Sanierung von Immobilien angepasst. Wie der zuständige Schöffe Reinhold Adams im Gemeinderat erklärte, sollen mit der Anpassung zwei Ziele verfolgt werden: eine Vereinfachung des Verfahrens sowie eine Steigerung der Energieeffizienz.

Gemeindehaus von Büllingen

Archivbild: Julien Claessen/BRF

Die Prämie ist einmalig und gilt für Immobilien, die seit mindestens 40 Jahren bewohnt sind. Bei Ausgaben wie Isolierungsarbeiten, Elektro- oder Heizungsinstallationen übernimmt die Gemeinde in Zukunft 20 Prozent der Kosten. Der Maximalbetrag des Gemeindeanteils liegt bei 5.000 Euro.

Büllingen: Erster ordentlicher Holzverkauf seit 2019 beschert Gemeindekasse 1,5 Mio Euro

Andreas Lejeune