Hasenclever-Preis für Ralf Rothmann

Mit 20.000 Euro zählt der Aachener Preis zu den höchstdotierten Literaturauszeichnungen in Deutschland. Er ist nach dem 1890 in Aachen geborenen Schriftsteller Walter Hasenclever benannt.

Ralf Rothmann

Ralf Rothmann

Mit dem Aachener Walter-Hasenclever-Literaturpreis ist in diesem Jahr der Schriftsteller Ralf Rothmann ausgezeichnet worden.

Der 1953 geborene Autor beschrieb in Romanen wie „Stier“ oder „Milch und Kohle“ die alte Bundesrepublik.

„Rothmann gehört zu den großen Träumern der deutschen Literatur“, hieß es in der Laudatio. „Seine Erzählungen haben Milieukenntnis. Auch zeigen sie Brüche auf, die quer durch die Gesellschaft verlaufen“.

Mit 20.000 Euro zählt der Aachener Preis zu den höchstdotierten Literaturauszeichnungen in Deutschland. Er ist nach dem 1890 in Aachen geborenen Schriftsteller Walter Hasenclever benannt.

Hasenclever war in den 1920er Jahren ein vielgespielter Dramaturg, der unter anderem in Hollywood ein Drehbuch für Greta Garbo geschrieben hatte. 1933 wurden seine Werke verboten und er flüchtete nach Frankreich. Dort wählte er 1940 zu Kriegsbeginn den Freitod.

Bild: epa

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150