Mikrobeben in Roetgen, Eschweiler und Heerlen

Rund um Roetgen in der deutschen Eifel hat die Erde wieder leicht gebebt.

Wie der WDR meldet, hatte das Beben am Donnerstagmorgen eine Stärke von 2,0. Etwa 30 Personen hätten mitgeteilt, dass sie die leichten Erdstöße gespürt hätten, zum Beispiel in Stolberg, Walheim und Breinig.

Auch in Eschweiler und Heerlen gab es in den vergangenen 24 Stunden mehrere sogenannte Mikrobeben.

Alles in allem aber kein Grund zur Sorge, wie die Forscher betonen.

wdr/mh