Sägerei Pauls in St. Vith niedergebrannt – Ursache noch unklar

Die Sägerei Pauls in St. Vith ist ein Opfer der Flammen geworden. Gegen 1:20 Uhr letzte Nacht wurde die Feuerwehr alarmiert, dass das Sägewerk in der Wiesenbachstraße lichterloh brannte.

Bild: Roger Rox/BRF

Bild: Roger Rox/BRF

In einer ersten Phase kämpften rund 50 Feuerwehrleute aus St. Vith, Amel, Büllingen, Burg-Reuland und Stavelot mit Löschfahrzeugen und Wassertanks gegen die Flammen. Auch der Zivilschutz war vor Ort.

Zur Brandursache gibt es nach Angaben von Zonenchef Holger Pip noch keine Erkenntnisse. Verletzt wurde niemand.

Für die Anwohner galt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Außerdem rät die Feuerwehr den Anwohnern, die Autos mit klarem Wasser von der Asche zu befreien. Falls Schäden entstanden sind, sollte man sich an die Polizei wenden, um danach alles Weitere mit der Versicherung abzuklären.

Brand im Sägewerk in St. Vith

Bild: Roger Rox/BRF

Brand im Sägewerk in St. Vith

Bild: Roger Rox/BRF

mitt/est/mh