Verkehrsunfälle in Eupen und Burg-Reuland glimpflich verlaufen – Aachener landet auf Mauer

Am Mittwoch hat es zwei Verkehrsunfälle mit Sachschaden gegeben. In Eupen stießen am Morgen in der Hufengasse zwei Autos zusammen.

Der Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeugs wollte nach links abbiegen, als der Fahrer hinter ihm zum Überholen ansetzte. Beide Fahrzeuge streiften sich, das zweite Fahrzeug landete auf dem Bürgersteig an einem Baum. Niemand wurde verletzt.

In der Eifel kam es am Mittwoch ebenfalls zu einem Unfall. Gegen Mittag kam ein Autofahrer auf der N62 zwischen Grüfflingen und Oudler in einer Kurve von der Straße ab. Er landete im Graben. Der Wagen musste vom Abschleppdienst aus dem Graben gezogen werden. Auch hier wurde niemand verletzt. Auch das Auto ist noch fahrtüchtig.

Weitaus spektakulärer verlief ein Unfall Mittwochnacht in Aachen. Zwei junge Männer waren mit ihrem Auto in Burtscheid unterwegs, als sie aus der Fahrbahn geschleudert wurden. Der Wagen rutschte durch einen Vorgarten und kam schließlich auf einer Grundstücksmauer zum Stehen. Die Aachener Feuerwehr musste den Wagen mit einem Kran von der Mauer holen. Der Schaden ist erheblich. Der Fahrer war stark angetrunken. Sein Führerschein wurde eingezogen.

In Theux forderte ein Unfall am Mittwoch im frühen Abend mehrere Verletzte. Zwei Fahrzeuge waren zusammengestoßen. Laut Feuerwehr mussten mehrere Insassen aus den Fahrzeugen rausgeschnitten werden. Notarzt und Rettungsdienste waren im Einsatz.

mitt/belga/vk