Frauenliga bietet Kelmeser Platt für Kinder an

Wer Platt sprechen kann, ist im Vorteil, denn Platt ist ein wichtiger Teil unserer Identität. Das findet die Frauenliga und bietet ab dem 3. Februar "Kelmeser Platt“ für Kinder an.

Hanan El-Khouri (Bild: Frauenliga)

Hanan El-Khouri (Bild: Frauenliga)

Wegen der Corona-Auflagen ist der Platt-Kurs zunächst für Kinder unter zwölf Jahren, erklärt Hanan El-Khouri, die Geschäftsführerin der Frauenliga. In Zukunft soll das Angebot aber stückweise erweitert werden und auch Jugendlichen und Erwachsenen offenstehen.

„Platt gehört zur kulturellen Identität Ostbelgiens und sollte gepflegt werden“, erklärt die Frauenliga-Chefin die Motivation dahinter. „Ansonsten stirbt diese Mundart aus, das wäre natürlich sehr schade. Viele Kinder verstehen zwar noch Platt, sprechen es aber nicht mehr.“

Den Kurs erteilt der Platt-Spezialist Willy Emontspool. Wenn es nach ihm geht, soll die Sache vor allem Spaß machen. „Ich will da lustig ‚rangehen“, erklärt er seinen Ansatz, „und vor allen Dingen: Es gibt da keine Aufgaben oder Zeugnisse“. Der Kurs besteht größtenteils aus reden. „Das ist das, was die Kinder lernen wollen“, und dazu braucht man vor allen Dingen Wörter des alltäglichen Lebens.

Der Kurs kostet 50 Euro und umfasst 13 Termine. Der erste Kurs ist bereits ausgebucht. Deswegen wurde kurzerhand ein zweiter Kurs eröffnet, für den man sich noch anmelden kann. Er beginnt auch am 3. Februar und findet immer mittwochs von 15:00 bis 16:00 Uhr im Haus der Familie in der Patronagestraße 27 in Kelmis statt.

Anmelden kann man sich im Netz unter frauenliga.be/kurse oder telefonisch unter der Nummer +32 (0)87 / 55 54 18.

sn/sh