Tanja Mackels: Friends-Titelsong stammt in Wirklichkeit von Andy

In Schottland entsteht ein Musical über das Leben von Andy Clayburn. Der Musiker hat mit Paul Dwyer einen Song veröffentlicht, der als Titelsong der Serie "Friends" in der ganzen Welt bekannt ist. Tanja Mackels aus Wirtzfeld war rund 20 Jahre mit Andy Clayburn zusammen, bis dieser im vergangenen Jahr verstorben ist.

Tanja Mackels mit der CD "Feeling of life" von The Graduates aus dem Jahr 1992 mit dem Song 'I will wait for you' (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

Tanja Mackels mit der CD "The feeling of life" von The Graduates aus dem Jahr 1992 mit dem Song 'I will wait for you' (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

„I’ll be there for you“ … die erste Zeile aus „Friends“ ist nicht nur Serienjunkies im Ohr. Offiziell stammt der Song immer noch aus der Feder der Band The Rembrandts.

Eigentlich steckt aber ‚I Will wait for you‘ aus dem Jahre 1992 von The Graduates, alias Andy Clayburn und Paul Dwyer, dahinter. Die Ähnlichkeit zwischen den beiden Songs lässt sich besonders am Anfang sehr gut heraushören. „The Graduates und die Rembrandts waren 1992 zusammen auf Promotion-Tour in Deutschland. Und da hat Andy ihnen die CD selbst in die Hand gedrückt“, erzählt Tanja Mackels.

„Einige Jahre später hat Andys Bruder das Lied im Radio gehört und sagte zu seiner Mama ‚Hör mal, da sind Andy und Paul im Radio!‘ Dann mussten sie aber feststellen, dass sie das nicht waren, sondern das Lied von den Rembrandts.“

Ihr verstorbener Mann hätte sich gewünscht, als Songwriter des Titels anerkannt zu werden. Zu Lebzeiten hat er einiges in diese Richtung unternommen. „Er hat es immer wieder mal versucht und Leute kontaktiert, Anwälten oder Leuten in der Musikbranche geschrieben.“

Die Direktorin der Lossie Entertainment Academy Scotland, Tish Tindall, ist dabei, ein Musical über Andy Clayburn zu schreiben. Über Andys Nichte, die an dieser Schule studiert, hat sie von seiner Geschichte erfahren. „Sie war fasziniert von dem, was Andy in seinem Leben als Musiker gemacht hat und was mit ihm passiert ist.“

„Es geht um Andy und sein Leben, aber auch darum, dass Künstler immer wieder in ihrer Karriere übers Ohr gehauen werden. Andy soll für viele andere Künstler da draußen stehen.“

Chantal Scheuren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150