Wohnraum besser nutzen: WFG berät die Eigentümer von Immobilien

Die WFG berät nun auch Immobilieneigentümer in den Gemeinden Eupen, Lontzen und Raeren, wie sie Wohnraum besser nutzen können.

WFG berät Immobilienbesitzer

Bei diesem Einfamilienhaus wurde durch einen Anbau zusätzlicher Wohnraum geschaffen, außerdem kommt mehr Licht ins Gebäude. (Bild: WFG)

Dazu arbeitet die Wirtschafts- und Regionalförderung mit sieben hiesigen Architekten zusammen. Es geht um Immobilien, die ganz oder teilweise leer stehen, nur wenig genutzt werden oder deren zukünftige Nutzung unklar ist, zum Beispiel weil die Bewohner bereits älter sind und noch keinen Nachfolger für ihr Gebäude gefunden haben.

Das Beratungsangebot besteht aus ein bis zwei Gesprächen mit einem der Architekten und kostet 50 Euro. Das Kontingent ist begrenzt.

Eigentümer, die das Angebot nutzen möchten, füllen einen einseitigen Fragebogen aus und schicken ihn gemeinsam mit Fotos vom Gebäude per E-Mail oder per Post an die WFG Ostbelgien. Der Fragebogen steht zum Download auf der Baukultur-Seite der WFG zur Verfügung.

Ein ähnliches Beratungsangebot besteht auch bereits für Gebäudeeigentümer in den fünf Eifel-Gemeinden.

mitt/sp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150