Einbrecher vom Eupener Strafgericht zu vier Jahren Gefängnis verurteilt

Das Eupener Strafgericht hat am Montag drei Männer wegen Einbruchsdelikten in der Gemeinde Raeren verurteilt.

Neues Justizzentrum in Eupen am 5. Oktober 2018 (Archivbild: Toni Wimmer/BRF)

Archivbild: Toni Wimmer/BRF

Der Hauptangeklagte muss für vier Jahre ins Gefängnis. Er war vier Mal in ein Kaufhaus eingebrochen und zweimal in ein Wettbüro. Der Mann gestand die Taten und erklärte, dass er spiel- und drogensüchtig sei.

Ein Komplize, der dem Einbrecher Tipps gegen Bezahlung gegeben hatte, muss 150 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten.

Der dritte Angeklagte wurde wegen mehrerer versuchter Einbrüche zu 15 Monaten Haft verurteilt. Das Trio muss außerdem 800 Euro Geldstrafe zahlen und die Prozesskosten in Höhe von 750 Euro übernehmen.

belga/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150