Gartenwettbewerb: Teilnahme läuft bis Donnerstag

Ziel des Wettbewerbs vom Naturpark Hohes Venn-Eifel VoG ist, der Natur in unseren Städten, Dörfern und Gärten viel Raum zu geben. Bis Donnerstag kann man sich anmelden.

Biene in Blume, Garten

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Alexander Matvienko

Der Naturpark Hohes Venn-Eifel organisiert derzeit einen Gärtner-Wettbewerb: Im Vordergrund steht dabei, wie gut ein Garten für die Artenvielfalt ist. Der Wettbewerb ist offen für alle, die in einer der zwölf Gemeinden des Naturparks wohnen.

21 Gärtner haben sich seit Mitte März beim Wettbewerb angemeldet, die Einschreibung läuft noch bis zum 30. April. Wichtiges Kriterium ist, dass der Garten naturbelassen ist. Zum Anmelden muss man nur einige Fragen in einem Online-Formular ausfüllen.

Die Größe spielt keine Rolle: „Ein Quadratmeter reicht schon aus, um die Natur zu unterstützen. Es gibt beispielsweise auch große Gärten, die keine Natur beherbergen, da sie nicht naturnah bewirtschaftet sind“, sagt Projektleiterin Florine Crutzen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Gärten zu belohnen, die die lokale Artenvielfalt beherbergen und Leute dafür zu sensibilisieren.

Zu gewinnen gibt es eine persönliche Expertise für den eigenen Garten: „Zehn bis zwanzig Gärten werden diese Möglichkeit bekommen. Ein Experte wird diese Gärten persönlich besuchen und daraufhin einen Bericht erstellen.“

rasch/ar