CSC: Stempelkarten können eingeworfen werden

Die christliche Gewerkschaft CSC weist ihre Mitglieder darauf hin, dass die Stempelkarten diesen Monat nicht persönlich abgegeben werden können.

Alle Vollarbeitslosen können ab sofort ihre ausgefüllte Stempelkarte in den Briefkästen der CSC in Eupen, Kelmis und St. Vith einwerfen. Das Landesamt für Arbeitsbeschaffung habe dazu die Erlaubnis erteilt. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, ruft die Gewerkschaft ihre Mitglieder dazu auf, mit der Abgabe nicht erst bis Montag zu warten.

Die CSC kümmert sich anschließend um die Auszahlung des Arbeitslosengeldes.

Noch sicherer und einfacher ist die Abgabe der Stempelkarte per Smartphone oder Computer. Mehr Infos dazu auf diecsc.be.

mitt/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150