Politische Bildung: Schulklasse des RSI gewinnt Hauptpreis bei internationalem Wettbewerb

Eine Schulklasse des Robert-Schuman-Instituts hat sich bei einem internationalen Schülerwettbewerb zur politischen Bildung gegen 2.500 Beiträge durchgesetzt.

Schulklasse des RSI gewinnt Hauptpreis bei internationalem Schülerwettbewerb (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

Schulklasse des RSI gewinnt Hauptpreis bei internationalem Schülerwettbewerb (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

14 Schüler des siebten Jahres haben sich intensiv mit dem Thema „Plastik: Segen hier – Fluch da“ befasst. Der Preis ist eine fünftägige Klassenfahrt nach Berlin.

„Es haben schon einige Schulen Preise für politische Bildung bekommen, aber wir sind die erste Schule, die einen Hauptpreis der Bundeszentrale für politische Bildung erhalten hat und da bin ich außerordentlich stolz auf meine Schüler und auch auf die begleitende Lehrperson, Jenny Baltus-Moeres“, freut sich Myriam Wolkener, die Direktorin des RSI.

„Die politische Bildung nimmt immer mehr Platz in der Schule ein, und das nicht nur in einem Fach. Wir versuchen, das fächerübergreifend zu integrieren. Und wir versuchen auch, das in verschiedenen Stufen aufzubauen – dass das sich wie ein roter Faden vom ersten bis zum sechsten Sekundarschuljahr durchzieht.“

cs/km