Multiple Sklerose: Hasselter Forscherin erhält hohe Geldbörse

Ein Forscherin der Universität Hasselt erhält jetzt eine Börse von 180.000 Euro für ihre Untersuchungen im Bereich der Multiplen Sklerose.

Bieke Broux will in einer Forschungsarbeit den Ursachen der Erkrankung auf den Grund gehen.

In Belgien leiden derzeit 13.500 Patienten an Multipler Sklerose.

vrt/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150