Weinmesse im Königlichen Athenäum Eupen

Eine Abiturfahrt hinterlässt bleibende Erinnerungen, verursacht aber auch Kosten. Damit nicht nur die Eltern die Kosten tragen, organisieren Schüler des sechsten Jahres des Königlichen Athenäums in Eupen eine Weinmesse - in diesem Jahr schon zum 13. Mal. Drei Tage lang, vom 24. bis zum 26. Januar, dreht sich in den Räumen der Schule alles um das Thema "Edle Tropfen".

Illustrationsbild: Caroline Blumberg (epa)

Illustrationsbild: Caroline Blumberg/EPA

Auf der Weinmesse können Weine verkostet und gekauft werden. Für die Organisation haben sich die Schüler in Zweierteams aufgeteilt. Sébastien Letocart und Tom Meys bilden das Werbeteam.

Tom Meys erklärt, wo die Abiturreise hingeht: „Zuerst fahren wir nach Dresden, und von da aus nach Prag. Wir werden Besichtigungen machen und eine schöne Zeit haben.“

Die Weinmesse startet am Freitag und Sébastien Letocart beschreibt, was den Besucher erwartet. „Für 6,50 Euro kommt man mit einer Vorverkaufskarte rein. Man kann sich aber auch den Flyer auf unserer Internetseite runterladen und einen Rabatt von 1,50 Euro erhalten. Dann kostet der Eintritt nur 5 Euro.“

„In diesem Jahr wurde unser Probierglas neu designt“, fügt Sébastien Letocart hinzu. „Jeder Besucher erhält ein Probierglas, das er im Nachhinein nach Hause mitnehmen darf. Wir haben 15 Winzer, die ihre Weine zum Probieren anbieten. An unseren drei Essensständen kann man sich Hot-Dogs, Käseplatten, Oliven und andere Kleinigkeiten zu essen holen.“

„In unserer neuen Schule haben wir neue Möglichkeiten“, so Tom Meys. „Die Location ist größer als noch vor ein paar Jahren.“

Ein Organisationsteam kümmert sich um die Unterbringung der Winzer. Fast alle Abiturienten sind in der Organisation der Messe involviert. Alles läuft auf freiwilliger Basis. „Wir haben ein Punktesystem und alle, die arbeiten, bekommen Punkte. So kann man seine Klassenfahrt ‚abstottern‘.“

Vom 24. bis zum 26. Januar findet die Weinmesse im Königlichen Athenäum in Eupen statt.

Öffnungszeiten

  • Freitag, 24. Januar, von 18.30 bis 22.30 Uhr
  • Samstag, 25. Januar, von 15 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 26. Januar, von 11 bis 17 Uhr

Alle Infos sind auf kae.be abrufbar.

sn/cs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150