Coo: Plopsa friert Millionen-Investition ein

Schlechte Nachricht für den Freizeitpark Plopsa in Coo. Der Eigentümer friert Millionen ein.

Plopsa-Coo (Bild: BRF)

Plopsa-Coo (Bild: BRF)

Die Eigentümergesellschaft hat jetzt der Stadt Stavelot mitgeteilt, dass sie die vorgesehene 25 Millionen-Investition vorerst auf Eis legt.

Mit der Summe sollten ein Hotel und ein Aquapark gebaut werden, um zur Verbesserung der Infrastruktur in Coo beizutragen. Plopsa reagiert damit auf eine Erhöhung der Gemeindeabgaben.

Der Staveloter Bürgermeister Thierry de Burnenville reagierte mit Besorgnis auf die Mitteilung. Die Plopsa-Eigentümer und Vertreter der Gemeinde wollen sich Ende März zu einer Klärung der Lage treffen.

avenir/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150