Insolvente Eifeler Reha-Klinik in Marmagen schließt Ende Februar

Die insolvente Eifeler Reha-Klinik in Marmagen muss Ende Februar schließen. Es habe sich kein Investor gefunden, der die Eifelhöhen-Klinik übernehmen wollte, teilte der Insolvenzverwalter am Dienstag mit.

Rollator (Illustrationsbild)

Illustrationsbild: Federico Gambarini/AFP

Die 226 Mitarbeiter erhielten die Kündigung. Nachdem die Bezirksregierung Köln wegen Hygienemängeln eine vorläufige Schließung der Eifelhöhen-Klinik Marmagen angeordnet hatte, stellte die Klinik im November Insolvenzantrag.

Die Eifelhöhen-Klinik ist auf die Rehabilitation von Erkrankungen unter anderem der Bereiche Neurologie, Orthopädie und Innere Medizin spezialisiert.

lnw/mh