Einbrecher in Ferrières von Hausbewohner erschossen

Bei einem Einbruchsversuch in Ferrières in der Provinz Lüttich ist einer der Täter erschossen worden.

Rettungskräfte bestätigten, dass ein Mann an den Folgen einer Schussverletzung gestorben sei. Die genauen Umstände seien aber noch unklar.

Kurz nach Mitternacht waren drei Personen in ein Wohnhaus eingebrochen. Der Hausbesitzer wurde von dem Lärm geweckt, überraschte die Einbrecher und schoss auf sie. Dabei traf er einen der Täter, einen zweiten nahm die Polizei später am Tatort fest. Der dritte Verdächtige konnte fliehen.

Die Lütticher Staatsanwaltschaft wollte den Fall bisher nicht kommentieren.

belga/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150