E-Sport: Ostbelgien-LAN-Party 2.0 in Hünningen

Mit LAN-Partys verbinden viele immer noch käsebleiche Zocker in abgedunkelten Abstellkammern, aber durch die steigende Beliebtheit von E-Sport bröckelt dieses alte Image. Am Wochenende fand in Hünningen bei Büllingen zum zweiten Mal die öffentliche Ostbelgien-LAN-Party statt.

LAN-Party in Hünningen bei Büllingen (Bild: Sarah Dederichs/BRF)

Die Veranstalter der LAN-Party in Hünningen bei Büllingen (Bild: Sarah Dederichs/BRF)

Zunächst gleicht alles dem Klischee: Der Saal in Hünningen ist abgedunkelt und man hört wildes Rumgetippe versteckt hinter Reihen aus Bildschirmen. Doch in diesen Reihen findet auch zwischenmenschliche Interaktion statt.

Marilyne ist bereits zum zweiten Mal bei der „OBL“ und schätzt den Austausch mit den anderen Spielern. „Ich hab meine Sitznachbarn kennengelernt und die sind echt offen und freundlich. Wir haben sofort neue Spiele zusammen installiert und gespielt. Man wird  freundlich aufgenommen – auch wenn man keine Ahnung hat, wer die anderen sind.“

Das Klischee des zockenden Alleingängers trifft also nicht wirklich zu. Auf LAN-Partys trifft man sich, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Das bestätigt auch Jeffrey Bormann vom Verein E-Sports Eastbelgium, der die LAN-Party gemeinsam mit dem Softwareentwickler Intec organisiert.

„Die alten Klischees, die Kellerkinder, die nie das Sonnenlicht sehen und so weiter, die kennt man. Aber wenn man sich mal ein bisschen mit dieser Materie beschäftigt, sieht man schon, dass hier eine sportliche Ambition dahinter steht“, erklärt Jeffrey.

„Man merkt schon: Wenn so langsam das Finale kommt, dann hören die meisten auch auf zu spielen, versammeln sich vor unserem großen Fernseher an der Theke und verfolgen dann die Spiele direkt live, um einfach den Wettkampf hautnah zu erleben.“

LAN-Party in Hünningen bei Büllingen (Bild: Sarah Dederichs/BRF)

Bild: Sarah Dederichs/BRF

67 Gamer sind zu der fast viertägigen LAN-Party gekommen – darunter auch internationales Publikum, verrät Vereinsgründer und Mitorganisator Kevin Parmentier. „Mittlerweile sind wir schon ganz international vertreten hier. Wir haben zwar immer noch unseren Hauptbestandteil aus dem Süden der DG, weil wir uns hier gegründet haben. Wir sind aber natürlich froh, wenn wir auch Leute aus dem Norden bekommen und dort auch ein kleines Standbein haben können.“

„Wir haben aber auch Teilnehmer aus Deutschland, aus Flandern und sogar auch einen Teilnehmer aus Holland. Wir sind also mittlerweile ein bisschen internationaler aufgestellt hier auf der OBL“, erklärt Kevin Parmentier.

Eine Virtual-Reality-Brille lädt alle Neugierigen – ob Gamer oder nicht – dazu ein, einmal ganz und gar in eine Spielewelt einzutauchen. Den Veranstaltern ist es wichtig, auch Neulingen einen Einblick ins Gaming zu ermöglichen – etwas Besonderes, denn in der Regel spielt nur der, der seinen eigenen PC dabei hat.

Damit die VR-Brille und vor allem die LAN-Verbindung reibungslos laufen, ist eine technische Betreuung unabdingbar. Bei der Ostbelgien-LAN-Party ist der technische Dienstleister sogar Mitbegründer der Veranstaltungsreihe. „Wir haben vor ein paar Jahren angefangen, in einem privaten Kreis LAN-Partys in der Kantine in Honsfeld zu organisieren. Das wurde dann immer größer und dann war zu wenig Platz vor Ort.“

„Wir mussten uns etwas Größeres suchen, haben uns mit dem Verein E-Sport Eastbelgium zusammengetan und organisieren das jetzt als offizielle Veranstaltung“, erklärt Michael Henkes von Intec.

LAN-Partys sind mittlerweile also mehr als kleine Zockerrunden in Dorfkantinen. Die zweite Edition der OBL beweist, dass E-Sport von genau denselben Zutaten lebt wie andere Sportveranstaltungen auch: dem Wettkampf und dem Mitfiebern des Publikums.

LAN-Party in Hünningen bei Büllingen (Bild: Sarah Dederichs/BRF)

Bild: Sarah Dederichs/BRF

Sarah Dederichs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150