Weiterhin schlechte CO2-Bilanz für Aachen

Im vergangenen Jahr sind auf dem Gebiet der Stadt Aachen rund zwei Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen worden. Das ist zu viel, um die Klimaschutzziele zu erreichen.

Sorgenkind bleibt der Straßenverkehr. Die Emissionen sind in den letzten Jahren um 14 Prozent gestiegen, und die Zahl der Fahrzeuge nimmt weiter zu. Bei Gebäuden werden zu wenig Energiesparmaßnahmen ergriffen. Auch der Ausbau der Photovoltaik bleibt hinter den Erwartungen zurück.

Der Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung, zum Beispiel durch das neue Blockheizkraftwerk auf Melaten, wirkt sich hingegen positiv auf die CO2-Bilanz aus.

wdr/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150