Euskirchen: Pferd von Zug getötet

In Euskirchen in der deutschen Eifel ist ein Pferd von einer Regionalbahn erfasst und getötet worden.

Die Polizei vermutet, dass jemand den Elektrozaun einer angrenzenden Pferdekoppel durchgeschnitten hat und so vier Pferde weglaufen konnten. Eines der Tiere wurde von dem herannahenden Zug erwischt.

Der Lokführer konnte die Kollision trotz Notbremsung nicht mehr verhindern. Der Zug wurde stark beschädigt.

dpa/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150