Erfolgsstory: Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag

Er ist 313 Kilometer lang, in 15 Etappen eingeteilt und zählt zu Deutschlands schönsten Wanderwegen. Auf seinem Weg von Aachen nach Trier berührt er die markantesten Eifellandschaften. Der Eifelsteig feiert in diesen Tagen seinen zehnten Geburtstag.

Der Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

Zu einem Geburtstag gehört ein Kuchen, hat sich die Eifel Tourismus GmbH gedacht. Passend zum Jubiläum stehen zwei kleine Marzipanwanderschuhe auf der Sahnetorte. Und zur Feier des Tages hat der Vorsitzende des Deutschen Wanderinstituts, Klaus Erber, eine Urkunde dabei.

Damit die Qualität hoch bleibt, wird der Eifelsteig alle drei Jahre einer Prüfung unterzogen. Und diese Prüfung hat der Premiumwanderweg mit Bravour bestanden. „Der Eifelsteig ist inzwischen auf einem Niveau angekommen, da kann man sich nicht verlaufen. Das Wegweisersystem ist inzwischen in einer Perfektion vorhanden, da kann man sich nur wohlfühlen“, sagt Klaus Erber.

Der Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Der Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Der Eifelsteig ist nicht nur gut ausgeschildert. Er hat auch was zu bieten. In der Wanderfachsprache von Klaus Erber heißt das: eine hohe Erlebnisdichte. „Die Gäste kommen, weil sie Natur erleben wollen. Und Natur in dieser Vielgestaltigkeit muss man inszenieren, sonst findet man sie nicht.“

„Der Eifelsteig hat eine Linienführung, die wirklich ganz viele Kleinode auf eine Kette legt. Und wer als Gast kommt, erlebt immer wieder eine unheimlich abwechslungsreiche Landschaft. Es gibt immer wieder Abwechslung zwischen Wald und offenen Wiesenlandschaften, tiefe Täler und Gewässer. Es ist für jeden etwas dabei.“

Der Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Glückwünsche zum zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Der Eifelsteig ist vor allem das geworden, was er werden sollte: ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Besonders Bewirtungs- und Beherbergungsunternehmen in Nähe des Wanderweges haben davon profitiert, sagt Wolfgang Reh von der Eifel Tourismus GmbH. „Wenn man mit den Gastgebern entlang des Eifelsteigs spricht, sagen die, dass sie durch den Eifelsteig nicht nur mehr Gäste bekommen. Auch der Umsatz ist durch die Eifelsteigwanderer gestiegen.“

Der Eifelsteig – ein Spitzenprodukt im Bereich Wandern. Doch es gibt noch Verbesserungspotential, heißt es. Die Konkurrenz schläft schließlich auch nicht. So müsse zum Beispiel noch gezeigt werden, dass der Eifelsteig auch im Winter attraktiv sein kann, sagt Wolfgang Reh.

Der Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

„Wir wollen auch eine Emotion mitgeben. Der Wanderer soll auch für sich wieder Zeit bekommen. Gerade in unserer digital getriebenen Welt haben wir kaum noch Zeit. Das wollen wir transportieren. Wir wollen auch Touren mit kürzeren Etappen anbieten. Deshalb wollen wir spezielle Rastplätze einrichten, die zu einem längeren Verweilen einladen.“

Zum Geburtstag des Eifelsteigs werden am 12., 13., 19. und 20. Oktober geführte Erlebniswanderungen organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich: an info@nordeifel-tourismus.de.

Mehr Informationen auf der Webseite des Eifelsteigs. Online findet man auch die Bewertungen des Deutschen Wanderinstituts.

Der Eifelsteig feiert zehnten Geburtstag (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

mz/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150