Was ist belgisch? Chris Eyre-Walker sucht Tipps für Motivjagd quer durchs Land

Was ist typisch belgisch - und zwar aus Sicht der "letzten Belgier", der Ostbelgier? Chris Eyre-Walker will es wissen - für eine Motivjagd quer durchs Land.

Das Atomium in Brüssel (Archivbild: Benoit Doppagne/Belga)

Bild: Benoit Doppagne/Belga

Der Fotograf Chris Eyre-Walker aus Atzerath, der für seine Reportagen die Welt bereist, hat ein neues Projekt gestartet: In 24 Stunden will er quer durch Belgien 24 Motive fotografieren, die typisch belgisch sind.

Er fordert die Ostbelgier auf, ihm kurzfristig ihre Tipps zu geben. 24 typisch belgische Motive will er in 24 Stunden machen – mit Start am kommenden Dienstag in Ostende und Ziel in St. Vith.

Melden kann man sich per E-Mail unter chris@chriseyrewalker.com.

Stephan Pesch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150