Wieder Keramikmarkt in Raeren

Der Leiter des Töpfereimuseums, Ralph Mennicken, geht auf die Besonderheiten der 16. Auflage, die Herkunft der Teilnehmer sowie auf die Qualität der Exponate ein.

Keramikmarkt in Raeren

Dieses Wochenende (11. und 12. September) findet bereits zum 16. Mal der Euregio-Keramikmarkt in Raeren statt.

Keramikkünstler und Töpfereihandwerker aus dem In- und Ausland – unter anderem aus Lettland, den Niederlanden, England und Frankreich – werden das Areal um die Burg bevölkern. In diesem Jahr sind rund 70 Keramiker vor Ort.

Der Leiter des Töpfereimuseums, Ralph Mennicken, geht auf die Besonderheiten der 16. Auflage, die Herkunft der Teilnehmer sowie auf die Qualität der Exponate ein.

Am Sonntagmittag findet wie jedes Jahr die Verleihung der Euregio-Keramikpreise statt.

Der Euregio-Keramikmarkt ist Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Töpfereimuseum werden außerdem Führungen angeboten.

Bilder: Töpfereimuseum Raeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150