„Criminale“ startet in der deutschen Eifel

Bis zum 12. September werden mehr als 150 Krimiautoren in der Eifel rund um den Nationalpark erwartet.

In der deutschen Eifel startet am Mittwochabend die diesjährige „Criminale“.

Auftakt des größten Treffens deutschsprachiger Krimiautoren ist das Freilichtmuseum Kommern.

Der Kreis Euskirchen verspricht sich von dem Krimifestival nicht zuletzt einen Schub bei dem Bekanntheitsgrad der Region.

Tatorte der „Criminale“ befinden sich unter anderem in Einruhr und Woffelsbach sowie bei der Euskirchener Polizei.

Bis zum 12. September werden mehr als 150 Krimiautoren in der Eifel rund um den Nationalpark erwartet.

mit. / rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150