Wegen Amazon: In Trier schließt die älteste Buchhandlung ihr Geschäft in der Innenstadt

In Trier schließt die älteste Buchhandlung der Stadt ihr Geschäft in der Innenstadt. Ende Februar wird das Ladenlokal des Familienunternehmens Stephanus Bücher in der Fleischstraße geschlossen.

Als Grund wird unter anderem die wachsende Konkurrenz durch Amazon genannt. Insgesamt sehe sich der Einzelhandel durch den Online-Handel stark bedrängt. Vertriebs- und Marketingmaßnahmen sowie Kostensenkungen hätten nicht gereicht, um entscheidend gegenzusteuern.

Von der Verkleinerung bei Stephanus Bücher nicht betroffen sind unter anderem die Trierer Universitätsbuchhandlung, das Bestellgeschäft und der Online-Shop mit portofreier Belieferung.

buchreport.de/sp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150