Solidarität mit entlassenem Kollegen: Streikposten blockieren Luminus

Streikposten verhindern seit dem frühen Montagmorgen den Zugang zum Betriebsgelände des Energieunternehmens EDF Luminus in Seraing.

EDF Luminus (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

EDF Luminus (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Grund ist die fristlose Entlassung eines Mitarbeiters, der seit 14 Jahren bei Luminus beschäftigt ist. Über die Gründe für die Kündigung herrscht Unklarheit. Laut Direktion sei er mehrfach abgemahnt worden.

Die Kündigung erreichte den krankgeschriebenen Arbeitnehmer zuhause. Die Unternehmensleitung behauptet, es sei kein Attest eingegangen. Ein Sprecher der sozialistischen Gewerkschaft CGSP widersprach: Man habe den Beweis, dass die Krankschreibung per Einschreiben den Adressaten erreicht habe.

Mehr als 70 Beschäftigte haben sich mit dem Kollegen solidarisiert und wollen weiter streiken.

rtbf/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150