Nowitec bietet Komplettlösungen für Industrieelektrik und Automatisierung

Vom Schaltschrank bis zur vollständigen Produktionslinie: Bei Nowitec in Heppenbach wird alles programmiert und optimiert, bis hin zum Einbau und zur Fernwartung. Zum 20-jährigen Bestehen der Firma wird jetzt das neue Firmengebäude eröffnet. Am Pfingstsonntag gibt es einen Tag der offenen Tür.

Firmengründer Norbert Willems (r.) und Industrieingenieur Pascal Lenz (Foto: Stephan Pesch/BRF)

Firmengründer Norbert Willems (r.) und Industrieingenieur Pascal Lenz (Foto: Stephan Pesch/BRF)

Wer denkt schon, wenn er den Wasserhahn aufdreht, dass auch hier die Firma Nowitec aus Heppenbach ihre Finger im Spiel hat. Als Fachunternehmen für Industrieelektrik und Automatisierung rüstet der Betrieb von Norbert Willems mittlerweile in den fünf Eifelgemeinden und in Kelmis Trinkwasserbrunnen und -aufbereitungsanlagen mit Steuerungstechnik und Fernwartungssystemen aus.

In Arbeit sind zurzeit die Schaltschränke fürs neue Wasserwerk der Gemeinde Amel, das im Herbst ans Netz soll. „Viele Leute wissen nicht, was wir machen und dass es ihren Alltag betrifft“, sagt Norbert Willems. „Wir arbeiten aber auch für die Industrie und das weltweit.“ Norbert Willems listet eine ganze Reihe regional und international bekannter Kundenunternehmen auf, von der Holzverarbeitung über den Maschinenbau bis zur Nahrungsmittelindustrie.

Immer bietet Nowitec Rundumlösungen an, von der Planung im hauseigenen Ingenieurbüro bis zur Montage. Ein exotischeres Projekt: die Automatik für Riesensonnenschirme in Bangladesh, die in Kürze verschifft werden sollen.

Firmengründer Norbert Willems (r.) und Industrieingenieur Pascal Lenz (Foto: Stephan Pesch/BRF)

Firmengründer Norbert Willems (r.) und Industrieingenieur Pascal Lenz (Foto: Stephan Pesch/BRF)

Angefangen hat Norbert Willems mit Nowitec vor 20 Jahren, nachdem er sich ein paar Jahr vorher selbständig gemacht hatte. „Ich habe mich immer für Industrieelektrik interessiert. Angefangen habe ich mit Kundenservice, dann wollten immer mehr Leute komplette Steuerungssysteme von uns haben.“

Gut zwei Millionen Euro betrug der Umsatz im vergangenen Jahr. In etwa die gleiche Summe hat die Firma alleine zwischen 2013 und 2018 investiert. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile 14 Mitarbeiter, bildet selbst aus und sucht zurzeit noch einen Monteur.

Einen Namen hat sich Nowitec vor Jahren schon gemacht, als es darum ging, dem Rettungshubschrauber von Bra-sur-Lienne bei Dunkelheit zu einer sicheren Landung zu verhelfen: „Das hat ganz klein angefangen, mit 20 Fußballplätzen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Mittlerweile haben wir mehr als 150 Plätze damit ausgestattet.“

Die Piloten des Rettungshubschraubers schalten per Fernruf das Flutlicht ein. „Das System ist denkbar einfach, wie alle guten Ideen. Man muss nur drauf kommen. Uns lag vor allem am Herzen, dass es sehr leicht zu bedienen und vor allem sicher ist“, erklärt Willems. Gewusst wie! Das ist bei Nowitec in Heppenbach so etwas wie die Firmenphilosophie.

Industrieingenieur Pascal Lenz (Foto: Stephan Pesch/BRF)

Die Werkstatt der Firma Nowitec in Heppenbach (Foto: Stephan Pesch/BRF)

Stephan Pesch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150