Mordfall Verstappen: Stellungnahme des mutmaßlichen Mörders

Im Mordfall des elfjährigen Nicky Verstappen hat der mutmaßliche Mörder am Mittwoch vor dem Gericht in Maastricht angegeben, eine Stellungnahme zu dem Fall verfasst zu haben.

Veröffentlichen möchte er sie aber nicht. Der 55-Jährige wird verdächtigt, für den Tod des Elfjährigen in der Nähe der deutsch-niederländischen Grenze vor mehr als 20 Jahren verantwortlich zu sein. Bisher hatte er die Tat vor Gericht abgestritten und zu den Vorwürfen geschwiegen.

Wie die niederländische Zeitung „De Limburger“ berichtet, möchte er mit der Veröffentlichung seiner Erklärung warten, bis die endgültigen forensischen Erkenntnisse vorliegen.

Die Ermittlungen im Fall Verstappen sind von Beginn an sehr zeitintensiv. Jahrelang fanden die Ermittler keine Spur von einem Täter. Der 55-Jährige wurde erst im Sommer 2018 in Spanien festgenommen und dann in die Niederlande ausgeliefert.

az/lo

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150