Drei junge Ostbelgier beim diesjährigen „Goldenen Spatz“

In wenigen Tagen geht es los: Dann startet die 27. Auflage des renommierten Kinder-Medienfestivals "Goldener Spatz" im thüringischen Gera. In diesem Jahr schickt die Deutschsprachige Gemeinschaft gleich drei Vertreter.

Medienfestival Goldener Spatz (Bild: Goldener Spatz)

Medienfestival Goldener Spatz (Bild: Goldener Spatz)

Laurens Dries aus Burg Reuland, Kolja Godesar aus Eupen und Emma Gross aus Elsenborn werden am 2. Juni nach Gera reisen und eine Woche lang Medien für Kinder bewerten.

Insgesamt gingen 751 Bewerbungen für die Kinder-Jury ein. Bei den Bewerbungen aus dem deutschsprachigen Ausland ist Ostbelgien seit Jahren Spitzenreiter.

Bewertungen wird es in fünf verschiedenen Kategorien geben: Kurzfilm (Film- und Fernsehbeiträge bis 55 Minuten), Langfilm (ab ca. 55 Minuten), Serie/Reihe Live Action, Information/Dokumentation/Dokumentarfilm und Unterhaltung (max. 60 Minuten). Laurens und Kolja werden in der Jury TV Kino sitzen, Emma in der Digitaljury, die in diesem Jahr neu ist.

Am Ende werden drei Filme mit dem Goldenen Spatz ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet dann am 7. Juni im Erfurter Theater statt.

Gaby Zeimers vom Medienzentrum in Eupen, die das Projekt seit Jahren betreut und auch mit den drei Kindern nach Gera fährt, stellt den Goldenen Spatz 2019 im BRF-Interview vor.

mitt/rs/sn/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150