Arbeitsstrafe für drogensüchtige Mutter

Das Eupener Strafgericht hat eine Frau verurteilt, weil sie Kokain konsumierte, obwohl sie ihr drei Monate altes Kind stillte.

Justizgebäude Eupen

Bild: Julien Claessen/BRF

Ihr Drogenkonsum wurde entdeckt, nachdem sie im November 2016 mit ihrem Sohn in der Notaufnahme des Eupener Krankenhauses vorstellig wurde. Das Kind schrie permanent und konnte nicht beruhigt werden.

Bei Blutproben von Mutter und Kind wurden Rückstände von Kokain entdeckt. Der Säugling wurde mehrere Tage lang im Krankenhaus aufgenommen.

Die Frau stammt aus der Lütticher Region, lebte aber mit ihrem Partner in Eupen. Das Gericht verhängte eine Arbeitsstrafe von 150 Stunden. Eine Geldstrafe von 6.000 Euro wurde zur Bewährung ausgesetzt.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150