Unerlaubte Einreise: Aachener Bundespolizei erwischt 30 Personen

Die Aachener Bundespolizei hat in den letzten Tagen 30 Personen bei der unerlaubten Einreise aus den Niederlanden und Belgien nach Deutschland erwischt.

Innerhalb von 15 Minuten wurden zwei Schleuser und neun geschleuste Personen vorläufig festgenommen. Die verwendeten Schleuserfahrzeuge hatten zuvor die niederländisch-deutsche Grenze passiert. Die Fahrer konnten sich ordnungsgemäß ausweisen. Die geschleusten Pkw-Insassen waren nicht im Besitz gültiger Dokumente.

Gegen die Fahrer wird zurzeit wegen der Einschleusung ermittelt, einer wurde in Untersuchungshaft genommen.

mitt/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150