Polizeibericht der Zone Weser-Göhl: Tisch in Schaufensterscheibe geworfen, Lkw-Anhänger aufgebrochen, Taschendiebe, Einbruchsdiebstahl, Fahren ohne Führerschein

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag in der Eupener Kirchstraße einen Tisch in die Schaufensterscheibe der dortigen Axa-Bank geworfen.

Auf Kameraaufnahmen ist zu erkennen, dass fünf Personen in Streit gerieten. Eine der beteiligten Personen nahm dann einen vor dem Gasthaus Ratskeller stehenden Tisch und schleuderte diesen in die Scheibe. Polizeibeamte sind zur Zeit dabei, den Verdächtigen zu identifizieren. Die Polizei bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise.

Auf der Aachener Straße in Eynatten haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag einen Lkw-Anhänger aufgebrochen. Er war auf dem Parkplatz einer Tankstelle abgestellt. Durch die lauten Geräusche geweckt, schaltete der Lkw-Fahrer die Lichter des Lkw an und vertrieb so die Täter. Der Mann konnte allerdings nicht verhindern, dass ein Teil der Ladung gestohlen wurde.

Gleich zweimal sind in Eupen Kundinnen eines Supermarktes Opfer von Taschendieben geworden. Die Taten ereigneten sich, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits letzten Freitag in einem Supermarkt an der Aachener Straße und in einem weiteren Kaufhaus an der Herbesthaler Straße. In beiden Fällen wurden Geldbörsen gestohlen.

Zu einem nicht genau definierten Zeitpunkt kam es auf der Hochstraße in Eupen zu einem Einbruchsdiebstahl. Die Täter gelangten durch ein aufgebrochenes Wohnzimmerfenster ins Innere. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume. Über das Diebesgut konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Beamte der Polizeizone Weser-Göhl haben auf der Boschhausener Straße in Kelmis eine 20-jährige Autofahrerin ohne Führerschein erwischt. Ihr Beifahrer war sehr wohl im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er räumte ein, der Frau den Pkw zu Übungszwecken überlassen zu haben. Auf der Rückbank saß in einem Kindersitz ein Kleinkind – allerdings nicht angeschnallt.

mitt/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150