Lierneux: Mann erschlägt Wildschwein mit Vorschlaghammer

In Lierneux hat ein Mann ein Wildschwein mit einem Vorschlaghammer erschlagen.

Der Mann war gerade mit seinem Federvieh beschäftigt, als er das Tier in seinem Garten entdeckte. Auf seine Versuche, das Wildschwein zu vetreiben, habe es aggressiv reagiert. Daraufhin habe er einen Vorschlaghammer geholt und es getötet, sagte er.

Der Mann informierte daraufhin die Polizei und sagte, er sei davon ausgegangen, dass das Tier an der afrikanischen Schweinepest erkrankt sei. Die Behörden haben eine Untersuchung des Kadavers angeordnet. Bislang waren im Bereich rund um Lierneux keine Schweinepest-Erkrankungen bekannt.

meuse/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150