„Saatgutfestival Eifel“ in Monschau-Höfen

Am Sonntag steigt das erste Saatgutfestival Eifel im deutschen Eifelörtchen Höfen. Es versteht sich als Plattform, auf der Gartenfreunde aus der ganzen Region ins Gespräch kommen sollen und auf dem Saatgut und Pflanzen getauscht werden.

Gemeinschaftsgarten in Eupen

Illustrationsbild: BRF

Engagierte Privatgärtner und Saatgutanbieter haben sich nach Angaben der Veranstalter für das Festival angemeldet. Samenfestes und hybridfreies Saatgut und Pflanzen werden zum Kauf angeboten, unter anderem Nutz- und Gemüsepflanzen sowie Gewürzkräuter.

Informationsstände laden zu den Themen Imkerei, Nisthilfe und Rosenzucht ein. Vorführungen geben Einblick in die Themen Sensen und Dengeln, sowie die Kompostierung mit Regenwürmern. Ein Pflanzenquiz führt spielerisch in die Welt der Gärtnerei ein. Die kleinen Nachwuchsgärtner dürfen selber Samenkugeln und Nisthilfen bauen.

Das Saatgutfestival findet am 24. März von 11 Uhr bis 17 Uhr im Nationalpark Tor statt. Neben dem „Tauschgeschäft“ erwarten die Gartenfreunde – und die, die es noch werden wollen – Tipps und Tricks aus Expertenhand, um den eigenen Garten in eine grüne, nachhaltige und insektenfreundliche Oase zu verwandeln.

mitt/sh/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150