Aachener Kripo schlägt Alarm: Lieferwagen werden reihenweise gestohlen

In der Aachener Region werden vermehrt vor Hotels und Pensionen Lieferwagen gestohlen. Deshalb schlägt die Kriminalpolizei Alarm.

Seit Beginn des Jahres wurden in der Städteregion Aachen 20 Mercedes-Sprinter-Lieferwagen entwendet. Das Besondere: Es handelt sich dabei nicht um einfache, normale Lieferwagen.

Es sind ausnahmslos Firmenwagen, vollgepackt mit hochwertigem Werkzeug und teuren Maschinen. Manch einer dieser Lieferwagen hat einen Schadenswert von bis zu 100.000 Euro.

Klare Erkenntnis der Ermittler: Da sind Vollprofis am Werk, die Taten sind von langer Hand sorgfältig geplant. Überwiegend werden die Fahrzeuge von Parkplätzen vor Hotels und Pensionen gestohlen. Dort, wo Mitarbeiter von Firmen untergebracht sind, die auf Montage sind. Die Tatzeiten liegen kurz vor Mitternacht oder kurz danach.

Tatorte waren in Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath und Würselen. Der letzte Diebstahl wurde Freitagmorgen gemeldet. Es gibt erste Hinweise, dass die Fahrzeuge in Richtung Niederlande verschwinden.

mitt/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150