Brand in der Gemeindeschule Kelmis – keine Kinder verletzt

In der Gemeindeschule Kelmis ist am Donnerstagmittag ein Brand ausgebrochen. Offensichtlich entstand das Feuer in einem Klassenraum im Erdgeschoss aufgrund eines Kurzschlusses. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei war vor Ort.

Brand in Gemeindeschule Kelmis

Der Brand in der Gemeindeschule Kelmis ist glimpflich verlaufen. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt (Bild: BRF Fernsehen)

Das Gebäude musste evakuiert werden. Der Kelmiser Bürgermeister Luc Frank sagte dem BRF, alle Kinder seien schnell in Sicherheit gewesen.

Eine Lehrerin erlitt eine leichte Rauchvergiftung, Kinder wurden nicht verletzt. Die Lehrerin hatte zunächst versucht, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen.

Da es sich um einen Brand in einer Schule handelte, wurde der Notfallplan ausgerufen. Es rückten 26 Feuerwehrleute aus Kelmis, Lontzen und Eupen an. Sieben Feuerwehrwagen waren im Einsatz, drei Notärzte und ein Rettungshubschrauber.

Die Brandbekämpfer hatten das Feuer innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle. Um 14 Uhr war der Einsatz vorbei.

Wie groß der Sachschaden ist, kann noch nicht bestimmt werden. Der Klassenraum, in dem das Feuer ausgebrochen war, ist bis auf Weiteres unbrauchbar.

mitt/km/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150