Merkel und Macron besuchen Aachen: Die Kaiserstadt im Ausnahmezustand

Angela Merkel und Emmanuel Macron sind in Aachen eingetroffen. Zum zweiten Mal binnen eines Jahres treffen sich die deutsche Kanzlerin Merkel und der französischen Präsidenten Macron in Aachen.

Statue Karls des Großen vor dem Aachener Rathaus

Statue Karls des Großen vor dem Aachener Rathaus (Bild: Patrick Stollarz/ AFP)

Nach der Karlspreis-Verleihung an Macron im Mai letztes Jahr und der Laudatio durch die Bundeskanzlerin wollen die beiden Politiker bei ihrem Zusammentreffen am Dienstag in der Kaiserstadt einen neuen Freundschaftspakt besiegeln.

Anlass ist der 56. Jahrestag der Unterzeichnung des sogenannten Elysée-Vertrags durch den damaligen Bundeskanzler Adenauer und den damaligen französischen Präsidenten De Gaulle.

Es wird eine Zeremonie im Krönungssaal des Aachener Rathauses gehalten. Da wird auch der Vertrag unterzeichnet.

Der neue Freundschaftsvertrag knüpft an den Élysée-Vertrag von 1963 an. Der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Präsident Charles de Gaulle haben damit damals die Freundschaft der einst verfeindeten Länder besiegelt.

Neben Merkel und Macron sind auch noch viele andere Politiker anwesend. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, EU-Ratschef Donald Tusk oder EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden erwartet.

Nach der Unterzeichnung im Krönungssaal diskutieren Macron und Merkel in der Aula Carolina mit Bürgern aus beiden Ländern.

Um das Aachener Ratshaus wird am Dienstag also Ausnahmezustand sein: Die Geschäfte bleiben dort auch bis 15 Uhr geschlossen. Auch Straßen sind dort gesperrt.

Am abgesperrten Sicherheitsbereich wird es Zugangskontrollen  geben, hat die Polizei mitgeteilt. Die Polizei erwartet auch „Gelbwesten“ und es sind andere Demonstrationen geplant.

mitteilung/mh/lo/rasch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150