Aachen diskutiert über Zwischenlösung für Antoniusstraße

Die Stadt Aachen plant Zwischenlösungen für die traditionelle Rotlichtmeile in der Antoniusstraße.

Einige Bordelle mussten schließen, weil sie nicht mehr den Vorgaben entsprechen. Damit die Prostitution in Aachen nicht weiter in die Illegalität abrutscht, erwägt die Stadt jetzt, ein temporäres Laufhaus einzurichten und befristete Genehmigungen für Bordelle zu erteilen.

Der Standort des Rotlichtmilieus soll in der Altstadt bleiben.

wdr/ake

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150