Silvester: Nur zwei Fahrer mit zu viel Alkohol unterwegs – Pfefferspray in Eynatten

Am Silvestertag hat die Polizei der Zone Weser-Göhl im Rahmen der Bob-Kampagne Alkoholkontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 650 Fahrer einem Test unterzogen.

Bob-Kampagne

Bild: Eric Lalmand/Belga

Bei zwei Fahrern war der Alkoholgehalt über dem erlaubten Wert. Die Beamten verhängten Fahrverbote.

In der Neujahrsnacht musste die Polizei mehrfach wegen Streitigkeiten, Lärmbelästigungen und Fehlalarmen ausrücken. Ein Einsatz führte die Beamten gegen 3:40 Uhr in eine Diskothek in Eynatten.

Bei einer Rangelei im Eingangsbereich hatte eine der beteiligten Personen Pfefferspray eingesetzt. Einige Anwesende mussten durch hinzugerufene Rettungskräfte behandelt werden. Zwei Rettungswagen waren vor Ort, die Polizei war mit insgesamt drei Streifenwagen im Einsatz.

Weil alle Anwesenden massiv unter dem Einfluss von Alkohol standen, konnte nicht eindeutig geklärt werden, wer für die Tat verantwortlich ist. Die Beamten stellten ein Protokoll aus. Die Anwesenden sollen zu einem späteren Zeitpunkt vernommen werden.

mitt/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150